Krachmacherzug

Der Krachmacherumzug kütt!

Kinder zogen durch Eckamps Straßen

Singen, Tanzen und Spielen statt Deutsch, Mathematik und Sachunterricht? Fröhliches Rennen, Hüpfen und Lärmen statt Stillsitzen und Zuhören? Welches Kind träumt nicht von so einem Schultag? An Altweiber ging es an unserer Schule wieder fröhlich zu und anschließend zogen Feen, Prinzessinnen, Piraten, Superhelden und andere fantasievolle Gestalten durch die Straßen der gegenüberliegenden Wohnsiedlung, denn es hieß wieder: „Der Krachmacherumzug kütt“.

Die Schülerinnen und Schüler feierten den ganzen Morgen über in den Klassen und auf dem Schulhof und begrüßten – inzwischen ist dies zur Tradition geworden – die Tanzgarde „Rot-Weiss“ in der Turnhalle. Anschließend wollten die Kinder gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern die Nachbarn mit ihrer guten Laune anstecken und in Karnevalsstimmung versetzen. Der Krachmacherumzug holte dieses Jahr bereits zum sechsten Mal die Langschläfer am Felderhof, Meygenerbusch und Höltgenweg aus den Betten und wurde schon von vielen an der Zugstrecke stehenden Eltern und Nachbarn erwartet. Mit Trommeln, Trillerpfeifen, Rasseln undallerhand anderen Musikinstrumenten und zweckentfremdeten Haushaltsgegenständen verbreiteten die Kinder Karnevalsstimmung in Eckamp. Alle hatten viel Freude und es steht jetzt schon fest: Der nächste Krachmacherumzug kommt gewiss!

Krachmacherzug

matisse4

Schulprojekt: Zeichnen mit der Schere

Seine letzten Schaffensjahre widmete Henri Matisse dem Scherenschnitt und der Collage. Seine Assistenten malten nach seinen Vorgaben Papiere farbig, aus denen der Meister dann ohne Vorzeichnung Figuren und Formen ausschnitt und zu unterschiedlichen Collagen zusammenstellte. So entstand unter anderem seine Reihe zum Thema Zirkus.

Zunächst betrachteten wir in der zweiten Klasse einige Bilder aus diesem Zyklus ohne Vorgaben – erstaunlich, wie die Kinder sich zunächst mit den eher abstrakten Bildern schwer taten, bis sich ein neuer Blick öffnete. Dann besprachen wir Matisse’ Lebenslauf – vor allem die Fotos, die Matisse mit Pinsel am langen Stock malend zeigten und wie er auch im hohen Alter noch von seinem Bett aus Werke schuf, beeindruckten die Kinder sehr.

Schließlich malten wir selbst Papiere farbig und schnitten inspiriert von den Formen – natürlich ohne Vorzeichnung – Figuren aus und gestalteten Bilder. Entstanden ist eine farbenfrohe und sehr lebendige Collage-Wand.