Krachmacherzug

Laterne, Laterne … Sonne, Mond und Sterne

Auch an der Karl-Arnold-Schule in Ratingen-Eckamp wird wie an vielen Ratinger Grundschulen in diesen Tagen mit großer Begeisterung und Kreativität wieder für die Laternenausstellung und Martinszug fleißig gemalt, ausgeschnitten und geklebt.

Die für jedes Kind einzigartigen und leuchtenden Kunstwerke sind am Montag, 5.11.2018 im Schulfoyer und in den Klassenräumen zu bewundern. Alle interessierten Besucher sind wie immer ab 17.00 Uhr herzlich willkommen, um sich in stimmungsvoller Atmosphäre auf die Martinszeit einzustimmen. Für das leibliche Wohl sorgt auch in diesem Jahr in den Räumen der OGATA wieder der Förderverein mit heißen und kalten Getränken und selbstgebackenen Plätzchen. Ganz herzlich sind ebenfalls alle zukünftigen Schulanfänger mit ihren Eltern eingeladen, damit sie Schule auch einmal in „Feierstimmung“ erleben können.

Schon seit Jahrzehnten veranstaltet die Karl-Arnold-Schule ihren traditionellen Laternenumzug mit allen Schulkindern, Eltern, Geschwistern, Freunden und vielen Menschen, die in Eckamp wohnen. Selbstverständlich reitet auch in diesem Jahr der „St. Martin-Mann“ mit seinem Pferd voran. Musikalisch unterstützt wird der Martinszug vom Jugendbläserensemble der Musikschule Ratingen. Der große Umzug startet am Dienstag, 6.11.2018 um 17.30 Uhr vom Schulhof der Karl-Arnold-Schule aus über die Straßen „Felderhof“, „Am Brennofen“, Zum Schilfgürtel“ und „Am Seeufer“ zurück zur Schule.

Im Anschluss daran wird das große Martinsfeuer auf dem Schulhof entzündet und die Geschichte von der Mantelteilung nachgespielt. Hierzu wird Paul Sevenich, Leiter der Musikschule und des Jugendbläserensembles wie in den vergangenen Jahren die Schulgemeinde der KAS wieder zum gemeinsamen Mitsingen begeistern.

Krachmacherzug

Kunstprojekttage an der Karl-Arnold-Schule enden mit Präsentation auf dem Schulfest

„ Kunst für kleine und große Künstler“

Unter diesem Motto standen nicht nur die vergangenen Projekttage an der KAS, sondern steht auch das diesjährige Schul- und Sommerfest am Samstag, 10.6.2017 an Karl-Arnold-Schule, Volkardeyer Straße 36

 

In diesem Jahr ist das Schul- und Sommerfest an der Karl-Arnold-Schule Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss der „Kunst für kleine und große Künstler-Tage“.

Alle 210 Schülerinnen und Schüler der Karl-Arnold-Schule haben in der letzten Woche in 10 jahrgangsgemischten Gruppen die unterschiedlichsten Bereiche aus der Welt der Kunst kennengelernt. Ob sägen, bohren, schleifen und auf Holz malen, Upcycling mit Plastikflaschen, Konservendosen und Kartons, entwerfen und gestalten von eigenen Schmuckkunstwerken und Wind- und Klangspielen, Tiere aus Gips modellieren, verschiedene Künstler und ihre Kunstwerke kennenlernen, Mosaikskulpturen bauen und „Sorgenfresser“ nähen…. – den Ideen, der Kreativität und der Begeisterung der Kinder waren keine Grenzen gesetzt. Auch ein Ausflug gehörte zum Programm jeder Gruppe. In Kunstausstellungen, Ateliers, Museen und sogar in einem Seniorenheim sowie an zahlreichen anderen Orten haben die einzelnen Projekt-Gruppen unterschiedliche Möglichkeiten gefunden, ihr Thema oder ein ähnliches Thema noch einmal ganz anderes zu entdecken und zu erleben.

Die Schulkinder der KAS freuen sich am Samstag über viele Besucher und darüber, dass sie ihren Gästen präsentieren können, was sie
in der Woche gestaltet haben.

Mit Freunden zusammen sein, sich kreativ zu betätigen – dazu gibt es in der Zeit von 14.00 – 17:00 Uhr genügend Gelegenheiten auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude. Außerdem wird das bunt gestaltete Wettbewerbsfahrrad der KAS im Rahmen der Tour de France zur Begutachtung und zum Wiedererkennen auf dem Schulhof zu finden sein.

Der gesamte Nachmittag steht im Zeichen von Kunst, Spiel und Spaß. Dazu sind alle Kinder und Freunde der Schule und besonders auch alle zukünftigen Schulanfänger mit ihren Eltern herzlich eingeladen.

Nicht nur zusehen, sondern mitmachen können die kleinen und großen Besucher bei der bunten Palette an künstlerischen Attraktionen. Auch das Mini-Musical „Irma mit den großen Füßen“ wird nochmals in der Turnhalle für alle Gäste aufgeführt. Für jeden ist mit Sicherheit etwas Passendes dabei! Wer allerdings lieber Kraft und Energie in netter Runde bei Kuchen- und Salatbuffet, ebenso wie beim Popcorn-, Grill- und Getränkestand auffrischen möchte – auch hierfür haben die engagierten Eltern der KAS, der Förderverein der Schule, die OGATA und ÜMB gut gesorgt !  Musikalische Begleitung und Unterstützung gibt es auch in diesem Jahr wieder von der Elternband der KAS. Alle Organisatoren freuen sich schon über eine rege Beteiligung.