Corona

Hier finden Sie alle Informationen wie wir mit der aktuellen Corona Pandemie umgehen.

Hygieneregeln der Karl-Arnold-Schule: Schuleigene Anlage zur CoronaSchVO NRW

(Stand 12.08.2021, gültig ab dem 18.08.2021)

  • Die Kinder und das KAS-Team kommen mit aufgesetzten Mund- und Nasenschutz in das Schulgebäude.
  • Im Freien / Schulhof kann auf die Mund- und Nasenbedeckung verzichtet werden.
  • Die Hände werden vor dem Unterricht gewaschen. Beim Eintreffen im Klassenraum gehen die Kinder sofort an ihren Platz, stellen ihren Tornister ab und waschen sich dann einzeln nacheinander die Hände.
    Sollte ein „Wartestau“ entstehen, wird Handdesinfektion vorgenommen.
  • Der Unterricht findet mit Maske am Platz statt. Die Kinder haben feste Sitzplätze. Sobald sie diese verlassen, wird nochmals darauf geachtet, dass Mund und Nase bedeckt sind.
    Bitte achten Sie auf täglichen Wechsel des Mund- und Nasenschutzes und geben Sie Ihrem Kind einen Ersatz mit. (OP- oder FFP2- Maske wird empfohlen) Achten Sie bitte auf die passende Größe.
  • Das Frühstück nehmen die Kinder am Platz ein. Dazu kann die Maske abgelegt werden.
  • Die Klassenräume werden regelmäßig dauerhaft oder in regelmäßigen Intervallen durchgelüftet (mindestens alle 20 min für 10 min). 2 CO 2 -Messgeräte stehen zur Kontrolle im Sekretariat zur Verfügung.
  • Für den Sportunterricht gilt die Maskenpflicht nur dann, wenn Abstände dauerhaft nicht eingehalten werden können. Im Freien kann er dagegen uneingeschränkt stattfinden.
  • Aktivitäten im Klassenunterricht mit erhöhtem Aerosolausstoß sind eingeschränkt und nur mit Lüftung durchzuführen.
  • Während der Hofpause kann die Maske abgelegt werden. Regel: Kann der Abstand von 1,50 m nicht eingehalten werden, wird die Maske angelegt (Erklärung für Kinder: Bei engem Kontakt – Maske auf)
  • Alle Waschbecken der Schule sind mit Seife und Papierhandtüchern ausgestattet. Hand- und Flächendesinfektionsmittel stehen in den Klassen bereit.
  • Alle benutzten Räume und Kontaktflächen werden täglich gereinigt und desinfiziert.
  • Ersatzmasken für Kinder befinden sich im Erste-Hilfe-Raum am Waschbecken.
  • Testmaterialen befinden sich im Lehrerzimmer rechts.
  • Hygienematerial ist über den Hausmeister zu erhalten.
Testung und – verfahren:

Die Schülerinnen und Schüler werden seit dem 10. Mai 2021 mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen PCR-Speicheltest, zwei Mal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus getestet.

Für zusätzliche Testungen außerhalb des Rhythmus stehen Selbsttest für Kinder und Erwachsene zur Verfügung. (s. Lehrerzimmer)

Der schuleigene Ablaufplan zur Unterbrechung der Infektionskette liegt in der Schule vor.

Info aus dem Gesundheitsamt:

Definition enger Kontaktpersonen

Kontaktpersonen zu einem bestätigten COVID-19-Fall werden bei Vorliegen mindestens einer der folgenden Situationen als enge Kontaktpersonen (mit erhöhtem Infektionsrisiko) definiert:

1. Enger Kontakt (<1,5 m, Nahfeld) länger als 10 Minuten ohne adäquaten Schutz# (adäquater Schutz = Fall und Kontaktperson tragen durchgehend und korrekt MNS [Mund-Nasen-Schutz] oder FFP2-Maske).

2. Gespräch mit der Person positiv (Face-to-face-Kontakt, <1,5 m, unabhängig von der Gesprächsdauer) ohne adäquaten Schutz# (adäquater Schutz = Fall und Kontaktperson tragen durchgehend und korrekt MNS [Mund-Nasen-Schutz] oder FFP2-Maske) oder direkter Kontakt (mit respiratorischem Sekret).

3. Gleichzeitiger Aufenthalt von Kontaktperson und positivem Fall im selben Raum mit wahrscheinlich hoher Konzentration infektiöser Aerosole unabhängig vom Abstand für > 10 Minuten, auch wenn durchgehend und korrekt MNS (Mund-Nasen-Schutz) oder FFP2-Maske getragen wurde.

Bei kranken Kindern gilt grundsätzlich:
  • Kinder mit Schnupfen bleiben 24 Stunden zu Hause. Kommen keine weiteren Erkältungserscheinungen hinzu, darf das Kind wieder am Unterricht teilnehmen.
  • Bei allen anderen Krankheitsanzeichen (Fieber, Halsschmerzen, Husten oder Verlust des Geschmacks- /Geruchssinnes) behalten Sie bitte Ihr Kind zu Hause und suchen Sie ggf. einen Arzt auf.
  • Eine telefonische Entschuldigung im Sekretariat ist ausreichend.
  • Bei fortdauernden Symptomen suchen Sie bitte den Arzt auf. Sollte Ihr Kind länger erkrankt sein, so ist ab dem 3.Tag eine schriftliche Entschuldigung von Ihnen nötig.
Vereinbarungen zum Distanzunterricht
Weitere Informationen